Die Bayerische Zahnzusatzversicherung - Informationen zur Bayerische ZAHN Prestige, Bayerische ZAHN Komfort und Bayerische ZAHN Smart

die-bayerische.zahnzusatzpolice.de ein Service von ZVO-Versicherungsmakler

Die Bayerische Zahnzusatzversicherung
ZAHN Prestige – ZAHN Komfort – ZAHN Smart

Besser als die Zahnfee: die neue Zahnzusatzversicherung ZAHN der Bayerischen. Mit den drei unterschiedlichen Tarifen ZAHN Smart, ZAHN Komfort und ZAHN Prestige bietet die Bayerische die richtige Absicherung der Zähne für jedes Bedürfnis.

Warum überhaupt eine Zahnzusatzversicherung? Ganz einfach: weil Zahngesundheit sehr kostspielig werden kann. Die Vorteile der Bayerischen Zahnzusatztarife:

Die Bayerische Zahnzusatzversicherung Tarif-Schnellvergleich

Berechnen Sie mit Ihrem Geburtsjahr die Beiträge für die Tarif-Übersicht.

Leistungen Die Bayerische ZAHN Prestige Die Bayerische ZAHN Komfort Die Bayerische ZAHN Smart
Beitrag mtl.
bei Alter 38 Jahre
32,60 Euro 28,20 Euro 18,50 Euro
Antrag anfordern Antrag anfordern Antrag anfordern Antrag anfordern
Tarifetails Zu den Details Zu den Details Zu den Details
Zahnbehandlung 100% 100% 80%
Kunststoffüllungen 100% 100% 80%
Wurzel­behandlung 100% 100% 80%
Parodontose­behandlung 100% 100% 80%
Zahnersatz 100% 80% - 90% 80%
Inlays 100% 100% 80%
Implantate 100% 80% - 90% 80%
Kieferorthopädie 100% / bis max. 1500,- € 80% / bis max. 1500,- € Keine Leistung
Prophylaxe/­Zahnreinigung 100% bis 200,- € / pro Jahr 100% bis 200,- € / pro Jahr 100% bis 80,- € / 2 x pro Jahr
Wartezeiten keine Wartezeit 6 Monate Wartezeit 6 Monate Wartezeit
Beitrag mtl.
bei Alter 38 Jahre
32,60 Euro 28,20 Euro 18,50 Euro
Antrag anfordern Antrag anfordern Antrag anfordern Antrag anfordern

Die Bayerische ZAHN Prestige, ZAHN Komfort und ZAHN Smart
- Detaillierte Leistungen und Informationen -

Überblick Tarifreihe Bayerische ZAHN

„Versichert nach dem Reinheitsgebot“ – passend zum Slogan der Gesellschaft konzentriert sich die Bayerische mit der neuen Zahnzusatzversicherung ZAHN auf das Wesentliche. Mit drei unterschiedlichen Tarifen ZAHN Prestige, ZAHN Komfort und ZAHN Smart ist Ihnen eine hohe Flexibilität gewährleistet und Sie können exakt Ihre Wunschleistung versichern.

Finanztest, sehr gutDer Premiumtarif Bayerische ZAHN Prestige ist das Aushängeschild der Gesellschaft und wurde 05/2018 zum Testsieger des aktuellen Finanztests gekürt. Mit der Bestnote sehr gut (0,5) gab es keine Zahnzusatzversicherung, die ein besseres Ergebnis erzielte. 100 Prozent Kostenübernahme in nahezu allen Leistungsbereichen überzeugen Tester wie auch Kunden.

Jedoch auch die kleinen Brüder brauchen sich nicht zu verstecken. Der Bayerische ZAHN Komfort (Testnote: sehr gut 1,3) bietet ebenfalls sehr starke Leistungen bei Zahnersatz und besticht durch ein tolles Preis-Leistungsverhältnis speziell in jungen Jahren. Mit dem Tarif ZAHN Smart ist zusätzlich eine günstige Einsteigervariante der Bayerischen zu haben. 80 Prozent Kostenübernahme bei Zahnersatz und Zahnerhalt führen zur Gesamtnote 1,6 im Finanztest.

Testurteile Finanztest 2018

  • ZAHN Prestige: sehr gut (Bestnote 0,5)
  • ZAHN Komfort: sehr gut (Note 1,3)
  • ZAHN Smart: sehr gut (Note 1,6)

Die Bayerische ZAHN Prestige

Die Premiumversicherung der Tarifreihe ZAHN ist ein absoluter Alleskönner und deswegen zurecht Testsieger des Finanztests 05/2018. Besonders die starken Leistungen bei Zahnersatzmaßnahmen zeichnen den Bayerische ZAHN Prestige aus. Mit 100 Prozent Erstattung für Zahnersatz, Zahnbehandlung und Zahnerhalt gibt es keine Zahnzusatzversicherung, die eine höhere Leistung beinhaltet.

Die Bayerische ZAHN Prestige, ZAHN Komfort und ZAHN Smart

Leistung bei Zahnersatz: 100 Prozent

Egal ob Regelversorgung oder privatärztliche Versorgung – der Bayerische ZAHN Prestige übernimmt für Kronen, Brücken, Prothesen und Implantate 100 Prozent der Kosten. Das Bonusheft spielt dabei keine Rolle. Dabei wird die Vorleistung der GKV angerechnet. Das bedeutet, dass die Bayerische eine mögliche Erstattung der gesetzlichen Krankenkasse von der eigenen Erstattung abzieht, so dass in Summe 100 Prozent der Zahnarztrechnung abgedeckt sind. Gibt es keine Vorleistung der GKV, übernimmt die Bayerische die kompletten Kosten für eine medizinisch notwendige Zahnersatzmaßnahme.

Zahnersatz durch Implantate: Bei der Versorgung von fehlenden Zähnen mit Implantaten gibt es im Tarif Bayerische Prestige keine Begrenzungen hinsichtlich der Anzahl an Implantaten sowie einer möglichen Erstattungshöchstgrenze für Implantate. Des Weiteren ist ein medizinisch notwendiger Knochenbau sowie funktionsdiagnostische und funktionstherapeutische Maßnahmen mit im Versicherungsschutz inbegriffen. Diese Maßnahmen sind wichtig, um den Zahnersatz optimal auf das Kiefergelenk abzustimmen damit später keine Kiefergelenksbeschwerden auftreten. Die Kasse bezahlt diese Maßnahme nicht.

Leistung bei Inlays: 100 Prozent

Die Bayerische ZAHN Prestige übernimmt auch für Inlays 100 Prozent der Kosten mit oder ohne Vorleistung der GKV. Inlays und Onlays werden anstelle einer Füllung aus Amalgam oder Kunststoff genutzt und dazu speziell im Dentallabor angefertigt. Das fertige Inlay wird dann anstelle der Füllung in den betroffenen Zahn geklebt/zementiert. Inlays sind deutlich langlebiger und in der Regel aus Keramik oder Kunststoff in Zahnfarbe gefertigt. Dementsprechend sind sie auch um einiges teurer als eine Amalgam Füllung.

Leistung bei Zahnbehandlung: 100 Prozent

Der Erstatzungssatz bei Zahnbehandlungen beträgt im Tarif Bayerische ZAHN Prestige ebenfalls 100 Prozent. Zu den erstattungsfähigen Zahnbehandlungsmaßnahmen gehören unter anderem:

  • Hochwertige Kunststofffüllungen
  • Wurzelbehandlung mit und ohne GKV Vorleistung
  • Parodontosebehandlung mit und ohne GKV Vorleistung

Füllungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Regelversorgung erstattet. Dabei handelt es sich um einfache Kunststofffüllungen im sichtbaren Bereich bzw. um Amalgam Füllungen im Seitenzahnbereich. Mit dem ZAHN Prestige können Sie ohne eigene Kosten hochwertige, mehrschichtige Kunststofffüllungen frei wählen, egal wo das Loch sich befindet.

Wurzelbehandlungen werden von der GKV nur unter bestimmten Voraussetzungen übernommen, bspw. dass der Zahn erhaltungswürdig ist. Daher ist es wichtig, dass eine Zahnzusatzversicherung sowohl mit als auch ohne Vorleistung der GKV die Kosten/Mehrkosten der Wurzelbehandlung übernimmt. Im Bayerische ZAHN Prestige ist dies der Fall.
Zum Leistungsumfang bei einer Wurzelbehandlung gehören nahezu alle modernen Methoden und Techniken, wie bspw. der Einsatz eines OP-Mikroskop, die elektrometrische Längenmessung oder die Behandlung mit einem Laser-Geräte bei der Wurzelspitzenresektion oder der Wurzellängenmessung.

Parodontosebehandlungen sind im Tarif Bayerische ZAHN Prestige ebenfalls zu 100 Prozent unabhängig der GKV Vorleistung abgesichert. Es spielt keine Rolle, ob es eine reine Privatbehandlung ist oder es sich um Zusatzkosten nach GKV Vorleistung handelt.

Leistung für Zahnvorsorge und Prophylaxe: 100 Prozent

Die bekannteste Prophylaxemaßnahme ist die professionelle Zahnreinigung (PZR). Im Tarif Bayerische ZAHN Prestige können jährlich 200 Euro für die PZR in Anspruch genommen werden. Dabei spielt es keine Rolle, wie oft Sie die PZR durchführen lassen. Bis zu einem Gesamtbetrag von 200 Euro werden 100 Prozent der jährlich eingereichten Rechnung für Zahnprophylaxe erstattet.

Weitere Prophylaxemaßnahmen enthalten im ZAHN Prestige sind:

  • Versiegelung von Fissuren
  • Fluoridierung
  • Speicheltests zur Keimbestimmung
  • Kariesdiagnostik
  • Erstellung eines Mundhygienestatus
  • Kontrollen des Übungserfolgs

Für alle Maßnahmen Zusammen, also auch die PZR, gilt der Gesamtbetrag von 200 Euro pro Kalenderjahr. Sämtliche Maßnahmen können im ZAHN Prestige auch von Kindern in Anspruch genommen werden. Dabei ist vor allem die Versiegelung der Fissuren von kariesfreien Zähnen bei Kindern wichtig sowie die professionelle Reinigung im Fall der Zahnspange.

Leistung für Kieferorthopädie: 80 Prozent

Der Tarif Bayerische ZAHN Prestige leistet für kieferorthopädische Maßnahmen bei Kindern und bei Erwachsenen im gleichen Rahmen.

Leistung für Erwachsene: Die Erstattung beträgt 80 Prozent. Während der gesamten Vertragslaufzeit können im ZAHN Prestige Leistungen bis maximal 2.000 Euro für kieferorthopädische Maßnahmen in Anspruch genommen werden. Es werden nur medizinisch notwendige Maßnahmen erstattet. Die Kieferfehlstellung darf nicht bereits vor Abschluss der Zahnzusatzversicherung diagnostiziert sein.

Leistung für Kinder (KIG 1-2): Gibt es keine Vorleistung der GKV, können während der Vertragslaufzeit maximal bis 2.000 Euro für Kieferorthopädie für Kinder in Anspruch genommen werden. Der Erstattungssatz beträgt 80 Prozent. Es werden nur medizinisch notwendige Maßnahmen erstattet.

Leistung für Kinder (KIG3-5): Gibt es eine Vorleistung der GKV, können während der Vertragslaufzeit maximal 1.500 Euro für Mehrkosten in Anspruch genommen werden. Der Erstattungssatz beträgt 80 Prozent. Erstattungsfähige Mehrkosten sind bspw. innenliegende Zahnspangen, Retainer oder Mini-Brackets. Die Maßnahmen der Mehrkosten dürfen nicht rein ästhetisch sein – hier erfolgt keine Kostenübernahme.

Die Bayerische ZAHN Prestige, ZAHN Komfort und ZAHN Smart

Leistung für Schmerzbehandlung: 100 Prozent

Der Tarif Bayerische ZAHN Prestige erstattet die Kosten für Schmerzbehandlung zu 100 Prozent des Rechnungsbetrages bis zu maximal 200 Euro pro Jahr. Eine Vorleistung der GKV ist hierbei nicht notwendig.

Maßnahmen zu Schmerzbehandlung sind:

  • Vollnarkose
  • Lachgas Sedierung
  • Akupunktur
  • Hypnose
  • Hypnose
  • Dämmerschlaf

Voraussetzung der Leistung für Schmerzbehandlung- bzw. ausschaltung ist der direkte Zusammenhang mit einer Zahnersatzmaßnahme oder einer umfangreichen Zahnbehandlung wie bspw. einer Wurzelbehandlung.

Die Bayerische ZAHN Komfort

In der Tarifreihe ZAHN ist der ZAHN Komfort der Mittelweg zwischen günstiger Einsteigerversicherung und 100 Prozent Premiumversicherung. Zusätzlich ist es der einzige Tarif dieser reihe, der das Führen eines Bonusheftes honoriert. Ist dies der Fall, besitzt der ZAHN Komfort mit 90 Prozent Erstattung in den meisten Bereichen ein ausgezeichnetes Preis Leistungsverhältnis.

Die Bayerische ZAHN Prestige, ZAHN Komfort und ZAHN Smart

Leistung bei Zahnersatz: 80-90 Prozent

Im Rahmen des Zahnersatzes durch Maßnahmen der Regelversorgung werden 100 Prozent der Kosten inklusive der GKV-Vorleistung erstattet. Leistungen, die über die Regelversorgung hinausgehende, werden im Bayerische ZAHN Komfort zu 80 Prozent übernommen. Ab 5 Jahren lückenlos geführtem Bonusheft zum Datum des Behandlungsbeginns steigt die tarifliche Erstattung auf 90 Prozent. Zu den erstattungsfähigen Zahnersatzmaßnahmen zählen:

  • Einlagefüllungen, Veneers, Verblendungen,
  • Kronen, Onlays,
  • Brücken,
  • Prothesen,
  • Implantate sowie
  • funktionsanalytische und funktionsdiagnostische Maßnahmen

Die Vorleistung der GKV wird dabei immer angerechnet. Das bedeutet, dass in Summe 80 bzw. 90 Prozent der Zahnarztrechnung durch GKV und Bayerische abgedeckt sind. Die restlichen 10 bzw. 20 Prozent ist Ihr Eigenanteil.

Zahnersatz durch Implantate: Bei der Versorgung von fehlenden Zähnen mit Implantaten gibt es im Tarif Bayerische ZAHN Komfort keine Begrenzungen hinsichtlich der Anzahl an Implantaten sowie einer möglichen Erstattungshöchstgrenze für Implantate. Ebenso ist der Knochenaufbau und die Funktionsdiagnostik zur Abstimmung des Kiefergelenks in den tariflichen Leistungen enthalten.

Leistung bei Inlays: 80-90 Prozent

Für Inlays – Einlagefüllungen – gilt dieselbe Bonusheft-Regelung wie bei Zahnersatz. Die Erstattung beträgt 80 Prozent bei nicht oder nicht lange genug geführtem Bonusheft und steigt auf 90 Prozent, sobald der Nachweis von 5 Jahren durchgängig geführtem Bonusheft zu Behandlungsbeginn erbracht wird.

Leistung bei Zahnbehandlung: 100 Prozent

Für Zahnbehandlungen ist das Führen des Bonusheftes im Bayerischen ZAHN Komfort nicht erforderlich es werden regelmäßig 100 Prozent der Kosten inklusive GKV Vorleistung erstattet. Zu den erstattungsfähigen

Zahnbehandlungsmaßnahmen gehören unter anderem:

  • Hochwertige Kunststofffüllungen
  • Wurzelbehandlung mit und ohne GKV Vorleistung
  • Parodontosebehandlung mit und ohne GKV Vorleistung

Füllungen sind im Leistungsumfang der GKV enthalten. Hier werden einfache Kunststofffüllungen oder Amalgamfüllungen übernommen. Mit dem ZAHN Komfort können Sie bspw. auch hochwertige Kunststofffüllungen einsetzen lassen.

Wurzelbehandlungen übernimmt die GKV nur unter bestimmten Voraussetzungen, bspw. dass der Zahn erhaltungswürdig ist. Mit dem Tarif der Bayerischen können Sie frei entscheiden, denn Wurzelbehandlungen werden sowohl mit als auch ohne Vorleistung der GKV übernommen. Wichtig ist die medizinische Notwendigkeit.
Für die Wurzelbehandlung können nahezu alle modernen Methoden und Techniken verwendet werden, wie bspw. der Einsatz eines OP-Mikroskop, die elektrometrische Längenmessung oder die Behandlung mit einem Laser-Gerät.

Parodontosebehandlungen sind ebenfalls unabhängig der GKV Vorleistung im Tarif Bayerische ZAHN Komfort enthalten.

Leistung für Zahnvorsorge und Prophylaxe: 100 Prozent

Für die Zahnvorsorge stehen im Bayerischen ZAHN Komfort ebenfalls 200 Euro jährlich zur Verfügung. Die Zahnarztrechnungen werden mit 100 Prozent erstattet, bis dieser jährliche Maximalbetrag erreicht ist.

Prophylaxemaßnahmen sind:

  • Professionelle Zahnreinigung
  • Versiegelung von Fissuren
  • Fluoridierung
  • Speicheltests zur Keimbestimmung
  • Kariesdiagnostik
  • Erstellung eines Mundhygienestatus
  • Kontrollen des Übungserfolgs

Die Prophylaxemaßnahmen stehen ebenfalls Kindern zu. Speziell die Fissurenversiegelung, Fluoridierung sowie die professionelle Zahnreinigung im Falle einer Zahnspange sind hierbei wichtig.

Leistung für Kieferorthopädie: 80 Prozent

Für Erwachsene und Kinder sieht der Tarif Bayerische ZAHN Komfort eine Leistung vor.

Leistung für Erwachsene: Die Erstattung beträgt 80 Prozent. Während der gesamten Vertragslaufzeit können im ZAHN Komfort Leistungen bis maximal 2.000 Euro für kieferorthopädische Maßnahmen in Anspruch genommen werden. Es werden nur medizinisch notwendige Maßnahmen erstattet. Die Kieferfehlstellung darf nicht bereits vor Abschluss der Zahnzusatzversicherung diagnostiziert sein.

Leistung für Kinder (KIG 1-2): Gibt es keine Vorleistung der GKV, können während der Vertragslaufzeit maximal bis 2.000 Euro für Kieferorthopädie für Kinder in Anspruch genommen werden. Der Erstattungssatz beträgt 80 Prozent. Es werden nur medizinisch notwendige Maßnahmen erstattet.

Leistung für Kinder (KIG3-5): Gibt es eine Vorleistung der GKV, können während der Vertragslaufzeit maximal 1.500 Euro für Mehrkosten in Anspruch genommen werden. Der Erstattungssatz beträgt 80 Prozent. Erstattungsfähige Mehrkosten sind bspw. innenliegende Zahnspangen, Retainer oder Mini-Brackets. Die Maßnahmen der Mehrkosten dürfen nicht rein ästhetisch sein – hier erfolgt keine Kostenübernahme.

Leistung für Schmerzbehandlung: 100 Prozent

Für Schmerzbehandlung und Schmerzausschaltung werden durch den Bayerische ZAHN Komfort jährlich bis maximal 200 Euro erstattet. Der Erstattungssatz bis zu diesem Maximalbetrag beträgt 100 Prozent. Die Leistung ist nicht an eine GKV Vorleistung geknüpft.

Maßnahmen zu Schmerzbehandlung sind:

  • Vollnarkose
  • Lachgas Sedierung
  • Akupunktur
  • Hypnose
  • Hypnose
  • Dämmerschlaf

Voraussetzung der Leistung für Schmerzbehandlung- bzw. ausschaltung ist der direkte Zusammenhang mit einer Zahnersatzmaßnahme oder einer umfangreichen Zahnbehandlung wie bspw. einer Wurzelbehandlung.

Die Bayerische ZAHN Smart

Die Einsteigerversicherung der Tarifreihe ZAHN überzeugt trotz des günstigen Beitrages mit guten Leistungen. Dabei werden durchgängig 80 Prozent der erstattungsfähigen Kosten der Zahnarztrechnung übernommen. Ein Bonusheft ist dafür nicht notwendig.

Abstriche gibt es im ZAHN Smart lediglich in zwei Bereichen: KFO und Schmerzbehandlung. In diesen Bereichen übernimmt die Bayerische die Kosten nicht.

Die Bayerische ZAHN Prestige, ZAHN Komfort und ZAHN Smart

Leistung bei Zahnersatz: 80-100 Prozent

Für Zahnersatzmaßnahmen im Rahmen der Regelversorgung werden 100 Prozent der Kosten nach GKV Vorleistung übernommen. Für über die Regelversorgung hinausgehende Zahnersatzmaßnahmen sieht der Bayerische ZAHN Smart eine Erstattung von 80 Prozent inklusive der GKV-Vorleistung vor. Zu den Zahnersatzmaßnahmen zählen:

  • Einlagefüllungen, Veneers, Verblendungen,
  • Kronen, Onlays,
  • Brücken,
  • Prothesen,
  • Implantate sowie
  • funktionsanalytische und funktionsdiagnostische Maßnahmen

Zahnersatz durch Implantate: Für Implantate gibt es im Tarif Bayerische SMART keine Begrenzungen. Weder hinsichtlich der Anzahl an Implantaten, noch hinsichtlich der Erstattungshöhe für Implantate. Sämtliche mit einer Versorgung durch Implantate ebenfalls notwendigen Maßnahmen sind im Versicherungsschutz abgedeckt. Dazu zählen bspw. der Kieferknochenaufbau und die Funktionsanalyse und –diagnostik.

Leistung bei Inlays: 80 Prozent

Die Bayerische ZAHN Smart erstatte für Inlays 80 Prozent der Kosten inklusive der GKV-Vorleistung. Leistet die GKV nicht, werden dennoch 80 Prozent durch die Bayerische für eine medizinisch notwendige Versorgung mit Inlays erstattet. Die Anzahl der Inlays ist nicht begrenzt. Inlays sind deutlich langlebiger und in der Regel aus Keramik oder Kunststoff in Zahnfarbe gefertigt. Dementsprechend sind sie auch um einiges teurer als eine Amalgam Füllung.

Leistung bei Zahnbehandlung: 80 Prozent

Der Erstatzungssatz bei Zahnbehandlungen beträgt im Tarif Bayerische ZAHN Smart 80 Prozent. Die GKV Vorleistung wird angerechnet.

Zu den erstattungsfähigen Zahnbehandlungsmaßnahmen gehören:

  • Hochwertige Kunststofffüllungen
  • Wurzelbehandlung mit und ohne GKV Vorleistung
  • Parodontosebehandlung mit und ohne GKV Vorleistung

Füllungen werden von der Krankenkasse im Rahmen der Regelversorgung erstattet. Mit dem ZAHN Smart können Sie die Mehrkosten für hochwertige, mehrschichtige Kunststofffüllungen absichern.

Wurzelbehandlungen werden von der GKV nur unter bestimmten Voraussetzungen übernommen, bspw. dass der Zahn erhaltungswürdig ist. Der Tarif Bayerische ZAHN Smart übernimmt erstattet 80 Prozent der Behandlungskosten inklusive der GKV-Vorleistung. Leistet die GKV nicht, werden dennoch 80 Prozent der Kosten erstattet.
Zum Leistungsumfang bei einer Wurzelbehandlung gehören nahezu alle modernen Methoden und Techniken, wie bspw. der Einsatz eines OP-Mikroskop, die elektrometrische Längenmessung oder die Behandlung mit einem Laser-Geräte bei der Wurzelspitzenresektion oder der Wurzellängenmessung.

Parodontosebehandlungen werden im Tarif Bayerische ZAHN Smart ebenfalls zu 80 Prozent übernommen. Die Leistungsübernahme ist unabhängig von der GKV Vorleistung.

Leistung für Zahnvorsorge und Prophylaxe: 100 Prozent

Im Tarif Bayersiche ZAHN Smart sind Leistungen für diese Prophylaxemaßnahmen vorgesehen:

  • Professionelle Zahnreinigung (PZR)
  • Versiegelung von Fissuren
  • Fluoridierung
  • Speicheltests zur Keimbestimmung
  • Kariesdiagnostik
  • Erstellung eines Mundhygienestatus
  • Kontrollen des Übungserfolgs

Erstattet werden von der Bayerischen 100 Prozent der Aufwendungen bis zu maximal 2 × 80 Euro pro Jahr. Die über den Rechnungsbetrag von 80 Euro hinausgehenden Kosten werden nicht erstattet.

Leistung für Kieferorthopädie: Keine Leistung

Der Tarif Bayerische ZAHN Smart beinhaltet keine Leistungen für kieferorthopädische Maßnahmen bei Kindern oder Erwachsenen.

Leistung für Schmerzbehandlung: Keine Leistung

Der Tarif Bayerische ZAHN Smart beinhaltet keine zusätzlichen Leistungen für Schmerzbehandlung oder Schmerzausschaltung.

Weitere Informationen zu den Zusatztarifen Bayerische ZAHN

  1. Ist ein Heil- und Kostenplan vor Behandlungsbeginn notwendig?
    Ja und Nein. Die Vorlage eines HKP (Heil- und Kostenplan) wird empfohlen, ist aber nicht vorgegeben. Wenn Sie einen einreichen, prüft die Bayerische welche Leistungen Sie aus den Tarifen ZAHN Prestige, ZAHN Komfort oder ZAHN Smart erhalten und Sie können vor Behandlungsbeginn entscheiden. Reichen Sie keinen HKP ein, hat dies aber keine Auswirkung auf die spätere Erstattung der Kosten.
  2. Welcher maximale GOZ Höchstsatz wird erstattet?
    Die Bayerische erstattet bis zum 3,5-fachen Satz der jeweils gültigen Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) bzw. Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).
  3. Gilt die Zahnzusatzversicherung auch im Ausland?
    Ja – der Versicherungsschutz der Bayerischen ZAHN gilt weltweit. Sie können für eine Behandlung eine Zahnklinik im Ausland auswählen. Für die Erstattung der Kosten ist es allerdings wichtig, dass sich die Rechnungsbeträge der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) oder Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) entsprechen und sich im Gebührenrahmen befinden.
  4. Wie können Leistungen abgerechnet werden?
    Da es sich um eine privatärztliche Leistung handelt, stellt der Zahnarzt eine Rechnung über die Behandlung direkt an Sie. Diese Rechnung können Sie anschließend im Original bei der Bayerischen direkt einreichen. Vorab können Sie natürlich die Rechnung oder einen Heil- und Kostenplan bereits per E-Mail senden.
    Die Erstattung der Kosten erfolgt dann direkt auf das von Ihnen angegebene Konto (i.d.R. Beitragskonto). Bei der Bayerischen wird die Erstattung innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungseingang versprochen.
  5. Gibt es ein Preis-Leistungsverzeichnis?
    Nein – in den Tarifen ZAHN Prestige, ZAHN Komfort und ZAHN Smart verzichtet die Bayerische auf ein Preis- und Leistungsverzeichnis für Labor- und Materialkosten. Die Erstattung erfolgt ausschließlich entsprechend der tariflichen Sätze.

Annahmerichtlinien ZAHN Prestige, Komfort & Smart

Die wichtigsten Fragen zur Antragstellung und hinsichtlich der vertraglichen Bedingungen bei Abschluss einer Zahnzusatzversicherung bei der Bayerischen:

  1. Wer kann die Tarife ZAHN Prestige, ZAHN Komfort und ZAHN Smart abschließen?
    Grundsätzlich können alle Personen, die in einer gesetzlichen Krankenkasse sind oder freie Heilfürsorge erhalten sowie ihren festen Wohnsitz in Deutschland haben die Tarife Bayerische ZAHN abschließen.
    Nicht versicherbar sind Personen, die keiner GKV angehören oder keine Heilfürsorge beziehen. Bei Austritt aus der GKV oder freien Heilfürsorge endet auch die Zahnzusatzversicherung. # Wie sind die Beiträge der Tarife Bayerische ZAHN kalkuliert?
    Prestige, Komfort und Smart sind nach Art der Schadensversicherung kalkuliert und bilden keine Altersrückstellungen. In regelmäßigen Abständen werden bei Erreichen bestimmter Altersgruppen die Tarifbeiträge Bayerische ZAHN erhöht.
    Im Bayerische ZAHN Prestige verändern sich die Beiträge bei Erreichen der Altersgruppe 16, 21, 31, 41, 46, 51, 56, 61, 66, 71, 76, 81 und 86. Ab der Altersgruppe 71 reduzieren sich die Beiträge und betragen in der letzten Altersgruppe beinahe die Hälfte wie mit 66.
    In den Tarifen ZAHN Komfort und ZAHN Smart findet die altersbedingte Beitragsanpassung mit 16, 21, 36, 41, 46, 51, 56, 61, 66, 71, 76, 81 und 86 statt.
    Die Altersgruppe (wie auch das Eintrittsalter) berechnet die Bayerische aus der Differenz zwischen dem aktuellen Kalenderjahr und Ihrem Geburtsjahr. Der tatsächliche Geburtstag spielt dabei keine Rolle. Haben Sie bspw. am 07.03.1988 Geburtstag, sind Sie im gesamten Jahr 2018 in der Altersgruppe 30 Jahre.
  2. Wie ist die Zahlweise und gibt es Rabatte?
    Die Beiträge zur Zahnzusatzversicherung der Bayerischen können monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden. Bei jährlicher Zahlweise gibt es 5 Prozent Rabatt, bei viertel- oder halbjährlicher Beitragszahlung sind 2 Prozent Rabatt enthalten.
  3. Ist in den Tarifen ZAHN Prestige, Komfort & Smart eine Mindestvertragslaufzeit vorgesehen?
    Ja, bei Abschluss der Zahnzusatzversicherung gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.
  4. Welche Kündigungsfrist ist bei der Bayerischen ZAHN einzuhalten?
    Der Vertrag kann nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit ordentlich zum Ende eines Versicherungsjahres (12 Monatszeitraum ab Versicherungsbeginn) gekündigt werden. Die Kündigung muss mindestens einen Monat vor Versicherungsjahresende per Post, Fax oder E-Mail bei der Bayerischen eingegangen sein. Wird keine Kündigung ausgesprochen, verlängetr sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Versicherungsjahr (12 Monate).
    Im Fall einer Beitragsanpassung seitens besteht ein außerordentliches Kündigungsrecht. Die Bayerische hingegen verzichtet auf ein ordentliches Kündigungsrecht, was bedeutet, dass Sie nicht aufgrund der Inanspruchnahme von Leistungen gekündigt werden können.
  5. Welche Wartezeiten sind bei den Tarifen Bayerische ZAHN zu beachten?
    Für die professionelle Zahnreinigung gibt es in keinem der drei Tarife eine Wartezeit. Ebenso entfällt die Wartezeit bei unfallbedingten Behandlungen. Durch die Vorlage eines zahnärztlichen Befundes entfällt die Wartezeit jedoch nicht.
    Im ZAHN Komfort und ZAHN Smart existiert für Zahnersatz, Zahnbehandlung und Kieferorthopädie (nur im ZAHN Komfort) eine Wartezeit von 6 Monaten. Der ZAHN Prestige verzichtet gänzlich auf eine Wartezeit.
  6. Welche Höchstgrenzen existieren in den ersten Jahren?
    Die Kostenübernahme während der ersten vier Kalenderjahre ist für die Tarife Bayerische ZAHN Prestige, ZAHN Komfort und ZAHN Smart begrenzt auf:
    1.250 Euro im 1. Kalenderjahr
    2.500 Euro im 1.-2. Kalenderjahr
    3.750 Euro im 1.-3. Kalenderjahr
    5.000 Euro im 1.-4. Kalenderjahr
    Ab dem 5. Kalenderjahr sowie unfallbedingt entfallen diese Höchstgrenzen.
  7. Können fehlende Zähne in den Tarifen Bayerische ZAHN mitversichert werden?
    Ja – bis zu drei fehlende Zähne können in den Leistungsumfang der Zahnzusatzversicherung voll miteingeschlossen werden. Die Bayerische verzichtet dabei auf einen Risikozuschlag oder einen Leistungsausschluss für die fehlenden Zähne.
    1 fehlender Zahn ist ohne Einschränkungen mitversichert. Bei 2 oder 3 fehlenden Zähnen gilt für die ersten vier Kalenderjahre eine reduzierte Leistungsstaffel. Die Erstattungen sind dann begrenzt auf:
    300 Euro im 1. Kalenderjahr
    600 Euro im 1.-2. Kalenderjahr
    900 Euro im 1.-3. Kalenderjahr
    1.200 Euro im 1.-4. Kalenderjahr
    Ab dem 5. Kalenderjahr sowie unfallbedingt entfallen diese Höchstgrenzen.
    Existieren mehr als 3 fehlende Zähne, können die Tarife ZAHN Prestige, ZAHN Komfort und ZAHN Smart nicht mehr abgeschlossen werden. Als fehlende Zähne gelten nicht: fehlende Weisheitszähne, Milchzähne, Lückenschluss
  8. Welcher Gesundheitszustand kann nicht versichert werden?
    Keinen Versicherungsschutz aufgrund der aktuellen Zahngesundheit erhalten Personen, die:
    mehr als drei fehlende Zähne haben
    bei Antragstellung bereits eine Teil- oder Vollprothese tragen
    die in den letzten drei Jahren wegen Parodontose, Zahnschmelzabbau/-erosion/-anomalie, Zahn-/Gebissanomalie oder Kiefergelenkserkrankung behandelt wurden oder bei denen eine solche Krankheit festgestellt wurde.
  9. Ist die Zahnzusatzversicherung bei laufender Behandlung abschließbar?
    Ja, die Tarife der Bayerischen können auch während einer laufenden Behandlung abgeschlossen werden, sofern die Diagnose nicht unter die Krankheiten der vorangegangenen Frage fällt.
Beachten! Für die bei Vertragsabschluss laufende oder angeratene Behandlung besteht kein Versicherungsschutz. Sie ist von Leistungen ausgenommen.
  1. Welche Kosten werden nicht erstattet?
    Die Tarife Bayerische ZAHN leisten nicht für:
    Maßnahmen, die bei Antragstellung bereits angeraten, laufend oder beabsichtigt waren
    den Teil einer Zahnarztrechnung, der den Vorschriften der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) nicht entspricht bzw. die vorgegebenen Höchstsätze überschreitet.
    rein kosmetische Maßnahmen wie bspw. Bleaching
    Behandlungen durch Ehepartner, Lebenspartner, Eltern oder Kinder. Lediglich nachgewiesene Sachkosten werden hier erstattet.

Erstattungsbeispiele mit den Tarifen Bayerische ZAHN

Gesetzlich Versicherte haben speziell bei Zahnersatz je nach Versorgungsart einen sehr hohen Eigenanteil zu bezahlen. Bspw. kostet eine hochwertige Krone je nach Region und Zahnarzt durchaus zwischen 800 und 900 Euro. Befundabhängig erhalten Sie dafür von der gesetzlichen Krankenkasse eine Erstattung von circa 250 Euro.

Ihr Eigenanteil wäre dementsprechend zwischen 550 und 650 Euro. Mit der Zahnzusatzversicherung der Bayerischen können Sie den Eigenanteil deutlich senken:

  • Bayerische ZAHN Smart: 20% Eigenanteil = 160 bis 180 Euro
  • Bayerische ZAHN Komfort: 10% Eigenanteil = 80 bis 90 Euro (bei geführtem Bonusheft)
  • Bayerische ZAHN Prestige: Kein Eigenanteil

Weitere Erstatzungsbeispiele aus dem Bereich Zahnersatz, Zahnerhalt und Zahnbehandlung mit den Tarifen Bayerische ZAHN:

  Bayerische ZAHN Smart Bayerische ZAHN Komfort Bayerische ZAHN Prestige
Krone Vollkeramik-Krone Gesamtrechnung 900 Euro
Leistung GKV ca. 250 Euro 250 Euro 250 Euro
Eigenanteil ohne ZZV 650 Euro 650 Euro 650 Euro
Erstattung durch Tarif 470 Euro 560 Euro 65 Euro
Ihr Eigenanteil mit ZZV 180 Euro 90 Euro 0 Euro
 
Professionelle Zahnreinigung Professionelle Zahnreinigung 2x pro Jahr Rechnung 2 × 100 Euro
Leistung GKV 0 Euro 0 Euro 0 Euro
Eigenanteil ohne ZZV 200 Euro 200 Euro 200 Euro
Erstattung durch Tarif 160 Euro 200 Euro 200 Euro
Ihr Eigenanteil mit ZZV 40 Euro 0 Euro 0 Euro
 
Implantat Implantat pro Zahn Rechnung 2.500 Euro
Leistung GKV 500 Euro 500 Euro 500 Euro
Eigenanteil ohne ZZV 2.000 Euro 2.000 Euro 2.000 Euro
Erstattung durch Tarif 1.500 Euro 1.750 Euro 2.000 Euro
Ihr Eigenanteil mit ZZV 500 Euro 250 Euro 0 Euro
 
Inlay Keramik-Inlay Rechnung 500 Euro
Leistung GKV 50 Euro 50 Euro 50 Euro
Eigenanteil ohne ZZV 450 Euro 450 Euro 450 Euro
Erstattung durch Tarif 300 Euro 400 Euro 450 Euro
Ihr Eigenanteil mit ZZV 100 Euro 50 Euro 0 Euro

Alle Beispiele sind ungefähre Angaben. Die tatsächlichen Behandlungskosten variieren je nach Region und Zahnarzt. Für den Tarif Bayerische ZAHN Komfort ist ein durchgängig geführtes Bonusheft angenommen. ZZV=Zahnzusatzversicherung. GKV=gesetzliche Krankenkasse.

Warum eine Zahnzusatzversicherung?

Die Leistung der gesetzlichen Krankenkassen reduzieren sich immer mehr. Bei Zahnersatz wird lediglich noch ein befundbezogener Festzuschuss bezahlt – also die Basisabsicherung. Diese orientiert sich an der medizinisch notwendigen Behandlung uns muss zudem wirtschaftlich und einfach sein. Auf ästhetische Gesichtspunkte wird nur bedingt Rücksicht genommen und modernste Behandlungsmethoden sowie hochwertige Materialien sind meist von einer Kostenübernahme ausgeschlossen und müssen komplett selbst getragen werden.

Speziell bei Zahnersatz ist eine gute Versorgung teuer. Implantate kosten mindestens 2.000 Euro, wovon ein Großteil aus der eigenen Tasche zu bezahlen ist. Mit den Tarifen Bayerische ZAHN Prestige, ZAHM Komfort und ZAHN Smart reduzieren Sie diesen Eigenanteil deutlich.

Mit einer Zahnzusatzversicherung Bayerische ZAHN entscheiden Sie sich beim Zahnarzt allein aufgrund der sinnvollsten Behandlung. Ohne dabei ständig die teuren Kosten im Hinterkopf zu haben. Sie müssen keine Behandlung aus Kostengesichtspunkten verzögern und können immer auch die ästhetisch beste Variante wählen.

Daniel Seeger

Persönliche Beratung

Daniel Seeger und sein Service-Team freuen sich auf Ihre Anfragen und beraten Sie gern!
Sie erreichen uns werktags von 8.00 - 20.00 Uhr. Rufen Sie uns einfach an.

Telefon 06201 - 84 62 50